Lockpicking Set

Das beste Lockpicking Set auf dem Markt. Wir geben hier einen Überblick und jede Menge Tipps und Tricks für das spannende Hobby. Welche Picksets sind am besten geeignet?
Nur üben muß jeder für sich.

 

Lockpicking SetWelches Lockpicking Set für Anfänger

Für Lockpicking Anfänger sind vor allem Sets der renomierten Hersteller geeignet. Wichtig ist ein handlicher Griff, denn man hat, wenn einen das Hobby erstmal gepackt hat, die Werkzeuge manchmal stundenlang in den Händen. Zudem sollten die Picks sehr schmal sein, da in jedem Schloss der Platz erstmal sehr begrenzt ist. Je kleiner das Werkzeug, desto besser kann man die Pins im Schließzylinder manipulieren. Jedoch muß der Pick trotzdem so stabil sein, dass der Pin sicher heruntergedrückt werden kann. Ausserdem darf sich natürlich nichts verbiegen. Gerade als Anfänger ist Qualität wichtig. Später kann man schonmal eine kleine Schwäche im Material durch Erfahrung ausgleichen.

Woraus besteht ein Lockpicking Set

Ein Lockpicking Set besteht immer aus einem oder mehreren Spannern und diversen Picks.

Spanner gibt es in verschiedenen Breiten und Stärken. In kleinen Schlössern hat man weniger Platz. Dafür kann die Kraft, die über den Spanner aufgebaut wird etwas geringer sein. Hier reicht ein kleinerer Spanner. In größeren Schlössern hat man etwas mehr Platz. Die Spannung muß etwas größer sein. Für diesen Fall nimmt man einen etwas stärkeren Spanner.

Es gibt die verschiedensten Picks. Die wichtigsten Picks sind:

  • Der Hook (der Haken), der zum Setzen einzelner Stifte verwendet wird.
  • Der Halbdiammant wird so wegen seiner dreieckigen Form genannt. Er wird sowohl zum Setzen einzelner Stifte als auch zum Harken benutzt.
  • Der Tropfendiamant wird zum einzelnen Setzen benutzt. Er hat eine leicht gebogene Form und einen Tropfen am Ende. Er ist gut für Schlösser mit geringen Toleranzen geeignet weil man mit ihm sehr viel Gefühl hat.
  • Die Picks, die unter den Begriff Schlange fallen können die vielfältigsten Ausformungen haben. Alle haben eine schlangenähnliche Zickzackform und sind ausschließlich zum Harken gedacht. Die meisten Lockpicking Sets beeinhalten verschiedene Ausführungen der Schlange.
  • Der Schneemann (auch doubleball) hat die Form eines Schneemannes. Es wird oft zum Öffnen von Scheibenzuhaltungsschlössern verwendet. Er lässt sich jedoch auch nutzen, um Standardzylinder zu harken.

 

Die Hersteller

Die bekanntesten Hersteller von Lockpicking Sets kommen aus den USA. Southord gilt als führend auf dem Gebiet.

 

Was kosten Lockpicking Sets?

Die einfachsten Sets kosten ab etwa 16 Euro und bestehen aus den  Basiswerkzeugen. Die Picks sind dann aus etwas dickerem, nicht so stabilem Material. Der Griff ist oft auch nicht so ergonomisch wie bei Profi Lockpicking Sets. Umfangreichere und qualitativ bessere Lockpicking Sets kosten dann auch mal 100 Euro oder mehr. Ausser den gewöhnlichen Sets gibt es einige Gimmicks, wie das Lockpicking Set im Kreditkartenformat oder im Kugelschreiber integriert.

 

Lockpicking für Anfänger

Aller Anfang ist schwer. Diese Video gibt eine ganz gute Einführung in das Thema Lockpicking. Oft macht es viel Sinn sich Unterstützung bei gleichgesinnten zu holen. In vielen Orten gibt es bereits Vereine. Wie zum Beispiel den Schweizer Verein SPASS oder der Deutsche Ableger SSDeV.

Einführung zum Single Pin Picking:

Beim Single Pin Picking wird der Kern des Schliesszylinders mit dem Spanner auf Vorspannung gebracht. Dann werden die einzelnen Pins des Schliesszylinders nacheinander soweit heruntergedrückt, dass sie an der sogenannten Scherlinie einrasten. Wenn alle Pins auf Höhe der Scherlinie sind läßt sich der Kern des Schließzylinders drehen. Das Schloß ist geöffnet.

Einführung zum Raking:

Das Raking funktioniert ganz ähnlich. Der Kern des Zylinders wird etwas gespannt. Dann wird versucht die Pins durch schnelles Durchziehen von Picks, wie z.B. der Schlange so in Position zu bringen, so dass sich die Pins an der Scherlinie positionieren.  Der Kern des Zylinders läßt sich dann drehen und das Schloß ist geöffnet.